Berlin – Metropole von Weltrang

Berlin übt auf viele Besucher eine ganz besondere Faszination aus. Mehr als zwanzig Jahre nach dem Fall der Mauer präsentiert sich die deutsche Hauptstadt als dynamische und weltoffene Metropole. Jahr für Jahr bricht Berlin alle Besucherrekorde – nach London und Paris rangiert die Spreemetropole in Europa mittlerweile auf dem dritten Platz der Beliebtheitsskala.

Aufregende Gegensätze

Es sind die bewegte Geschichte, die kulturelle Vielfalt, aber vor allem auch die Gegensätze, die Berlin so attraktiv machen. Ob 5-Sterne-Restaurant oder Currywurstbude, Oper oder Undergroundclub, Museumsinsel oder Hinterhausgalerie – die Hauptstadt hat für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas zu bieten. Das Angebot an Kunst, Kultur, Musik, Unterhaltung, Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten ist in Berlin so vielfältig wie sonst nirgends in Deutschland.

Berlins Pulsierendes Nachtleben

Berlins zahlreiche Sehenswürdigkeiten lassen garantiert keine Langeweile aufkommen. Auch der Veranstaltungskalender ist stets prall gefüllt – kein Wunder bei drei Opernhäusern, dutzenden Theatern, Museen und Galerien. Besonders das Berliner Nachtleben, das keine Sperrstunde kennt, ist legendär: In den ausgefallensten Locations feiern Nachtschwärmer aus aller Welt bis in die Morgenstunden.

Berlin im Sommer

Im Sommer zeigt sich Berlin von seiner besten Seite. Überall gibt es grüne Oasen, die Erholung vom Sightseeing oder Einkaufsbummel bieten. Die zahlreichen Badeseen im Stadtgebiet versprechen Abkühlung bei warmen Temperaturen. In den Parks können Sie Ihr eigenes Steak grillen und in den Strandbars entlang der Spree den Sonnenuntergang begrüßen, während nach Einbruch der Dunkelheit Open-Air-Kinos für Unterhaltung sorgen.

Ausführliche Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen, etc. finden sie hier.

Was sind Ihre Lieblingsplätze in Berlin? Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Weltkulturerbestadt Bamberg

Die tausendjährige Kaiser- und Bischofsstadt liegt mitten in Franken, im Norden Bayerns. Bambergs Gesamtensemble mit mehr als 2300 Einzeldenkmälern repräsentiert modellhaft die auf einer frühmittelalterlichen Grundstruktur entwickelte mitteleuropäische Stadt. Seit 1993 zählt Bamberg zum Weltkulturerbe.

Sehenswürdigkeiten

Reise Deutschland: Bamberg

© Archiv des BAMBERG Tourismus & Kongress Service

Gegründet wurde Bamberg von Kaiser Heinrich II., der Bamberg zum Mittelpunkt seines Machtbereichs erhob. Eine zweite Blüte erlebte die Stadt zur Barockzeit, während dieser Epoche entstanden zahlreiche weitere bedeutende Bauwerke. Bamberg hat nahezu alle Kriege unbeschadet überstanden und besitzt heute den größten erhaltenen historischen Stadtkern Deutschlands. Spektakuläre Beispiele der Baukunst sind beispielsweise der viertürmige spätromanisch-frühgotische Kaiserdom, das im Fluss errichtete Alte Rathaus, die ehemalige Fischersiedlung „Klein Venedig“ sowie das Barockpalais Böttingerhaus.

Kulturleben

Das einmalige Ambiente Bambergs lässt Kultur und Lebensfreude zum Erlebnis werden. 14 renommierte Museen präsentieren einzigartige Sammlungen und dokumentieren die Kulturvielfalt der Stadt. Darüber hinaus erwartet Besucher eine Fülle an kulturellen Höhepunkten. Besondere Veranstaltungshighlights im Jahresverlauf sind Konzerte der Bamberger Symphoniker, das Kleinkunststraßenfest „Bamberg zaubert“, das Altstadtfest „Sandkerwa“ und der bekannte „Bamberger Krippenweg“. 2012 erwarten Bamberg-Besucher gleich zwei große Events: Die Bayerische Landesgartenschau (26. April bis 07. Oktober 2012) sowie das 1000-jährige Kaiserdom-Jubiläum (4. Mai bis 31. Oktober).

Kulinarisches

Auch die Gaumenfreuden kommen nicht zu kurz. Neben typisch fränkischen Spezialitäten und den frischen Produkten aus der Gärtnerstadt ist vor allem das Bier überregional bekannt. Es gibt heute noch neun Brauereien, die rund 50 verschiedene Biere herstellen, darunter auch das berühmte “Rauchbier”. Hautnah erleben lässt sich die Bamberger Bierkultur auf den BierSchmecker®Touren. Dieses Angebot (Rucksack, Broschüre, Bierverkostungsgutscheine, Eintritt in das Brauereimuseum, etc.) ist beim Tourismus & Kongress Service ganzjährig buchbar.

Weitere Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und Touren finden Sie hier.

Das Sauerland

Reise Deutschland: Sauerland

© Sauerland-Tourismus e. V.; Olpe Aktiv e. V.

Rund 5000 Quadratkilometer hügelige Landschaft, fünf Naturparks und klare Seen – das Sauerland hat Naturfreunden allerhand zu bieten. Hier können Sie die Ruhe und Weite der Landschaft genießen oder auch aktiv unterwegs sein, denn das Sauerland bietet Gelegenheiten für ausgedehnte Wander- und Radtouren.

Wandern im Sauerland

Wanderer finden im Sauerland zahlreiche Wanderwege, die als Qualitätswege Wanderbares Deutschland ausgezeichnet sind. Aushängeschild der Region ist der Rothaarsteig. Die 154 Kilometer zwischen Brilon im Sauerland und Dillenburg in Hessen sind einer der schönsten Höhenwege Europas. Auf der 240 Kilometer langen Sauerland-Waldroute können Wanderer in die Mystik des Waldes eintauchen, während der Sauerland-Höhenflug hoch hinaus auf Bergkämme führt und atemberaubende Ausblicke in die Region bietet.

Radfahren im Sauerland

Reise Deutschland: Sauerland

© Sauerland-Tourismus e. V.; Manfred Stromberg

Der 230 Kilometer lange RuhrtalRadweg führt von der Quelle der Ruhr in Winterberg bis zur Mündung in den Rhein bei Duisburg; entlang des Flusses radelt es sich gemächlich dahin. Entlang einer ehemaligen Bahntrasse führt der SauerlandRadring auf 84 Kilometern durch die grüne Landschaft, vorbei an den Städten Finnentrop, Lennestadt, Schmallenberg und Eslohe. Mit Liebe zum Detail gestaltete Museen und Attraktionen wie der Fledermaustunnel machen jeden Zwischenstopp zum Erlebnis. 
Neu im Angebot sind an vielen Orten in der Region die E-Bikes, Fahrräder mit elektronischer Motorunterstützung. Diese machen Touren durch das hügelige Sauerland auch für Ungeübte möglich.

Sehenswürdigkeiten

Beliebte Sehenswürdigkeiten sind die Tropfsteinhöhlen und imposanten Felsformationen der Region. Darüber hinaus vermitteln ehemalige Bergwerke und liebevoll erhaltene Fabriken, Museen und Sammlungen die Heimat- und Handwerksgeschichte dieser lebendigen Kulturlandschaft. Rasante Augenblicke sind garantiert, wenn es im Freizeitpark auf der Achterbahn mit Karacho auf und ab geht. Bunte Stadtfeste bieten Abwechslung und in urigen Bauernhofcafés können Besucher bei einem köstlichen Stück Kuchen entspannen.

Skifahren im Sauerland

Reise Deutschland: Sauerland

© Sauerland-Tourismus e. V.; Jürgen Fischbach

Auch die Wintermonate werden im Sauerland nicht untätig verbracht. In der Wintersport-Arena Sauerland, dem größten Wintersportgebiet nördlich der Alpen, können Gäste in 57 bestens erschlossenen Skigebieten auf die Piste gehen. Auch der Fun- und der sanfte Natursport kommen nicht zu kurz: Snowtubing, Rodeln und Schneeschuhwandern sind beliebte Winteraktivitäten in der Region.