Radfahren in Hessen

Zahlreiche Radwege sorgen dafür, dass sich die hessischen Urlaubsregionen auf zwei Rädern sehr gut „erfahren“ lassen. Insgesamt über 3.300 km lang, verbindet das Netz der Hessischen Radfernwege idyllische Flusstäler mit den Höhenzügen von Rhön, Odenwald, Vogelsberg und Taunus.

Vorbei an ursprünglichen Naturlandschaften

Neun Radfernwege, ergänzt durch die hessischen Abschnitte von Eder-, Lahntal-, Rhein-, Main- und Werrtal-Radweg, sowie zahlreiche regionale Routen führen durch ursprüngliche Naturlandschaften. 11 Naturparks, der Nationalpark Kellerwald-Edersee und das Biosphärenreservat Rhön, lassen sich mit dem Fahrrad ausgezeichnet erkunden. Die Radwanderwege sind nicht nur für Aktivurlauber und Naturliebhaber, sondern auch für Familien bestens geeignet.

Probieren Sie die Spezialitäten der Region

Die Hessischen Radfernwege sind durchgängig und einheitlich markiert und werden regelmäßig bezüglich der radlergerechten Beschilderung und Wegequalität kontrolliert und optimiert. Um die Unterkunft muss man sich keine Sorgen machen, denn die Hotels in Hessen sind bestens auf Radfahrer eingerichtet. In den Restaurants der Region wird die rustikale hessische Küche aufgetischt: von „Handkäs mit Musik“ und „Frankfurter Grie Soß“ bis zum würzigen Fleisch von den bekannten Schafen aus der Rhön. Dazu wird Bier oder „Ebbelwoi“, der traditionelle Apfelwein, gereicht. Für Liebhaber süßer Verlockungen gibt’s die typischen braunen Odenwälder Lebkuchen, wie wir sie von Hänsel und Gretel kennen.

Tipps zur Reiseplanung

Zur Vorbereitung der nächsten Radtour durch die hessischen Regionen eignet sich der Online-Radroutenplaner. Die Radwanderkarte Hessen stellt die schönsten Radwege in Hessen mit Beschreibung und Höhenprofil vor und kann hier angefordert werden.

Recent Related Posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.