Die Fränkische Schweiz – Das Land der Burgen und Höhlen

DSC 1473 © by Marcus Meissner

Der Naturpark Fränkische Schweiz liegt im Städtedreieck Bamberg – Bayreuth – Nürnberg und ist geprägt von einer abwechslungsreichen Naturlandschaft mit romantisch anmutigen Tälern, überragt von 35 mittelalterlichen Burgen und Ruinen.

Aktivitäten

Aktiven Urlaubern bietet sich ein weit verzweigtes Radwege- und Wandernetz, aber auch Klettern, Golfen, Kajak-Fahren, Fliegenfischen und vieles mehr werden in der Urlaubsregion angeboten. Als besonderes Schmankerl präsentieren sich geologisch interessierten Gästen mehr als tausend Höhlen. Eine wichtige Tradition sind die zahlreichen Osterbrunnen in der Region.

Spezialitäten der Region

Nicht zuletzt ist die Fränkische Schweiz als größtes zusammenhängendes Süßkirschenanbaugebiet Europas bekannt – ein idealer Nährboden für die über 300 Brennereien. Die weltweit wahrscheinlich größte Dichte an Privatbrauereien im Bezug auf die Einwohnerzahl, knapp 600 verschiedene Biersorten und zahlreiche Gasthäuser verwöhnen den Gaumen der Gäste mit regionaltypischen Spezialitäten.

Recent Related Posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.