Reiseziel Deutschland im November

Bayerischer Wald dev-null@flickr

Bayerischer Wald © dev [email protected]

Da er genau zwischen den Herbstferien im Oktober und dem Weihnachtsmonat Dezember liegt, verreisen im November nur wenige Menschen. Dabei purzeln gerade jetzt an vielen Reisezielen in Deutschland die Preise. Besonders beliebt sind im November Städtetrips und Wellness-Reisen.

Wellness-Urlaub in Deutschland

Ob als Wochenendtrip oder Kurzurlaub – eine Wellnessreise kann im dunklen und oft kalten November die Lebensgeister reanimieren. Deutschland hat eine Vielzahl an Wellnesshotels zu bieten, wo Sie bei Massagen, Dampfbädern, Sauna und weiteren Therapien wunderbar entspannen und den Alltag vergessen können. Besonders viele Wellness-Angebote finden Sie an der Küste von Nord- und Ostsee. Kein Wunder, sorgt hier doch die gesunde Meeresluft für Erholung. Lange Spaziergänge am Meer multiplizieren den Entspannungsfaktor und lassen Sie ausgeruht in die neue Woche starten. Falls Sie gern zu Fuß unterwegs sind, ist ein Wander- und Wellness-Wochenende in den Bergen genau das Richtige für Sie. An beliebten Reisezielen wie dem Harz, Bayerischen Wald oder Schwarzwald sorgen zahlreiche Thermalquellen für zusätzliche Entspannung.

Deutschlands Schönste auf einer Städtereise kennenlernen

Oder wie wäre es mit einer Städtereise? Es müssen nicht immer London, Paris oder Rom sein, auch in Deutschland gibt es schöne Städte zu entdecken. Im November bezaubern diese mit einer ganz besonderen vorweihnachtlichen Stimmung. Historische Städtchen wie Heidelberg und Bamberg verströmen eine Hauch von Romantik. Oder erleben Sie in Metropolen wie Berlin, Hamburg und München einen bunten Mix aus Sightseeing, Kultur und Shopping. Weltklasse Museen sowie erstklassige Theater- und Opernaufführungen lassen garantiert keine Langeweile aufkommen.

Das Havelland – Geschichte und Natur erleben

Havelland

© Tourismusverband Havelland e. V.

Ob als Kurztrip von Berlin oder für einen längeren Aufenthalt – die einzigartige Flusslandschaft des Havellandes bietet beste Voraussetzungen für einen entspannten Urlaub. Die historische Region Havelland, im westlichen Brandenburg gelegen, schließt neben dem gleichnamigen Landkreis auch den Norden des Landkreises Potsdam-Mittelmark mit ein.

Die wald- und wasserreiche Landschaft lädt zum Wandern, Boot- und Radfahren und natürlich Baden ein. Historisch Interessierte können sich auf die Spuren von Theodor Fontane, Königin Luise, Otto Lilienthal und Albert Einstein begeben sowie die preußische Schloss- und Parklandschaft entdecken.

Geschichte erleben im Havelland

Wer kennt sie nicht, die berühmten Zeilen von Theodor Fontanes „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland, ein Birnbaum in seinem Garten stand“. Doch nicht nur Fontane hat seine Spuren im Havelland hinterlassen. Auch bekannte Adelsgeschlechter, Wissenschaftler und Berühmtheiten wie Königin Luise von Preußen, Albert Einstein und Otto Lilienthal waren in der Region ansässig. Schlösser, Herrenhäuser und ausgedehnte Parkanlagen künden noch heute von der lebendigen Vergangenheit des Havellandes. Ebenso reich an Tradition sind die historischen Stadtkerne havelländischer Städte wie Brandenburg/Havel, Nauen und Rathenow, die Wiege der industriellen Optik in Deutschland.

Naturerlebnis Havelland

Rathenow, Havelland

Rathenow © Tourismusverband Havelland e. V.

Das Havelland bietet beste Voraussetzungen für einen entspannten Naturtourismus. Ruhe und Abgeschiedenheit finden Urlauber in den Weiten der Flusstal- und Niederungslandschaft des Westhavellandes, die sich zwischen Brandenburg an der Havel und Havelberg erstreckt. Ein Bootsurlaub in der Unteren Havelniederung führt Sie entlang urig-märkischer Dörfer und sumpfiger Wiesen. Das größte zusammenhängende Feuchtgebiet im Binnenland des westlichen Mitteleuropas ist ein bedeutendes Vogelschutzgebiet. Wer dagegen lieber festen Boden unter den Füßen hat, kann das Havelland auf den mehr als 200 Kilometer Radwegen entdecken. Der Havel-Radweg und der Havelland-Radweg versprechen selbst ungeübten Fahrradfahrern pures Radelvergnügen.

Hier weitere Tipps und Fakten rund um das Havelland:

  • Von Berlin und weiteren Städten Deutschlands ist das Havelland in Eigenanreise mit Bahn oder Auto gut zu erreichen. Die Tourismusförderung Havelland hat zahlreiche Hotels, Ferienwohnungen und Restaurants entstehen lassen, die für das leibliche Wohl der Besucher sorgen und zu einem längeren Aufenthalt einladen.
  • Wie wäre es zum Beispiel mit einem Wellness-Kurztrip ins Havelland? Gerade in der kalten Jahreszeit können Sie in den Wellness-Hotels der Region die Lebensgeister wecken. Die schöne Landschaft des Havellandes lädt darüber hinaus zu ausgedehnten Spaziergängen ein.
  • Rund um den Schwielowsee, südöstlich von Potsdam und Berlin gelegen, haben zahlreiche Künstler und Architekten ihre Spuren hinterlassen. Beim Wandern, Radfahren oder auf einer Bootstour rund um den Schwielowsee können Sie aktive Erholung inmitten der reizvollen Natur genießen.
  • Regelmäßig lockt das Havelland mit einer Vielzahl an Veranstaltungen. Einen Überblick über die Höhepunkte im Jahr 2012 finden Sie hier.

Was sind Ihre persönlichen Lieblingsorte im Havelland? Tauschen Sie hier Ihre Tipps und Erfahrungen aus.

Spreewald – Das grüne Venedig

Das „grüne Venedig“ – wie der Spreewald gern bezeichnet wird – liegt etwa 80 Kilometer südöstlich von Berlin. Hier erstreckt sich eine komplexe Flusslandschaft, die an Einzigartigkeit und Schönheit in Europa ihresgleichen sucht.

Unesco-Biosphärenreservat

Spreewald

© gravitat [email protected]

Ein verworrenes Labyrinth aus hunderten Flussarmen und Kanälen schlängelt sich durch die märchenhafte Landschaft. 1991 wurde der Spreewald zum UNESCO-Biosphärenreservat ernannt: Er bietet vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten, wie dem Eisvogel und der Sumpfschwertlilie, einen wertvollen Lebensraum. Und wer im Spreewald einmal das sonnig gelbe Leuchten der Sumpfdotterblume, die grazile Anmut des durch die Wiesen watenden Kranichs oder die verspielt leichten Schwimmkünste des Fischotters beobachtet hat, weiß: hier hat die Natur noch ihre Ursprünglichkeit bewahrt.

Die Traditionen der Sorben

Seit langer Zeit ist der Spreewald die Heimat der Sorben/Wenden, welche der Region den sorbischen Namen Błota gaben. Die sorbische Sprache wird heute noch von einigen Bewohnern fließend gesprochen und in manchen einheimischen Schulen gelehrt. Eine der eindrucksvollsten Eigenschaften der sorbischen Kultur ist das lebendige Trachtenbrauchtum. Die Spreewälder tragen ihre Tracht mit Stolz auf Heimat und Tradition. Bewundern kann man diesen Trachtenreigen auf den alljährlichen Heimat- und Trachtenfesten in vielen Orten sowie beim „Deutschen Trachtentag“ am 2. Aprilwochenende 2013, der von der Stadt Lübbenau ausgerichtet wird.

Aktivitäten

Der Spreewald kann auf rund 300 Kilometern Wasserwegenetz sowie über 1000 Kilometern gut ausgebauten Radwegen erkundet werden. Der berühmteste Radweg dieser Region ist der 250 Kilometer lange Gurkenradweg, der seinen Namen der bekannten Spreewälder Köstlichkeit verdankt. Seit dem letzten Sommer ist auf dem Schwielochsee, am Rande des Spreewalds, das Kitesurfen möglich.

Kulinarische Genüsse

Wer sich aktiv betätigt, sollte auch gut und gesund essen. Die Spreewald-Gastronomie verarbeitet bevorzugt die regional angebauten Produkte sowie den exzellenten Spreewälder Fisch oder das weit verbreitete Rot- und Schwarzwild. Nach diesem Gaumenschmaus finden Gäste Entspannung in einer der attraktiven Sauna- und Badelandschaften. Die Spreewald-Therme Burg, das Spreewelten-Bad Lübbenau und das Tropical Island Resort bieten ein breites Spektrum an Gesundheit, Wellness, Erholung und Badespaß.

Weitere Informationen finden Sie beim Tourismusverband Spreewald e. V..

Deutsche Reiseziele im Januar

Zugspitze © by Stephan A.

Die Weihnachtsfeiertage sind vorbei und die Winterferien beginnen in Deutschland erst im Februar. Wer Zeit hat, sollte im Januar verreisen, denn vielerorts locken günstige Urlaubsangebote. Ob Wintersportgebiete, die Küsteregionen, Thüringer Wald oder die Hauptstadt, im Januar gibt es auch in Deutschland interessante Reiseziele zu entdecken.

Weiterlesen