Das Land der Tausend Seen

Die Mecklenburgische Seenplatte ist das größte zusammenhängende Seengebiet Mitteleuropas. Die mehr als 1.000 großen und kleinen Seen sind teils durch Flüsse, teils durch Kanäle miteinander verbunden.

Natur- und Nationalparks

Inselstadt, Mecklenburgische Seenplatte

Inselstadt Malchow © Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V.

Mit 322 Quadratkilometern nimmt der Müritz-Nationalpark einen großen Teil der Region ein. Auf die Landfläche bezogen ist er der größte Nationalpark Deutschlands. 2011 wurde das Gebiet um den Serrahner Buchenwald als UNESCO-Weltnaturerbegebiet anerkannt. Der Name Müritz stammt aus dem Slawischen und bedeutet „Kleines Meer“.

Auf den rund 400 Kilometer Rad- und Wanderwegen gibt es viel zu entdecken: Tausende von Kranichen und Wildgänsen rasten auf ihrem Zug auf den weiten Flächen. Auch Fisch- und Seeadler, Schwarzstorch, Eisvogel und Fischreiher sind hier heimisch. Mit dem Müritz-Nationalpark-Ticket können Reisende die Tour rund um und quer über die Müritz, oder auch nur einzelne Etappen, unbeschwert zurücklegen.

Mit etwa 2.000 Quadratkilometern Gesamtfläche gibt es in der Mecklenburgischen Seenplatte weitere vier Naturparks. Der Schutz dieser scheinbar unerschöpflichen Schatzkammer herrlicher Landschaften ist ein wichtiges Anliegen. Nirgendwo liegen Nationale Naturlandschaften so dicht beieinander, wie dort.

Die Seenlandschaft Auf dem Wasser oder von LaNd aus erleben

Auf durchgehenden Wasserstraßen ist die eindrucksvolle Seenlandschaft sowohl von Berlin als auch von Hamburg gut zu erreichen. Um die idyllischen Seen und Flüsse zu erleben, können Sie – je nach Laune – ein Motor- oder Hausboot mieten, auf dem Sie auch ohne Führerschein Ihr eigener Kapitän sein können. Oder Sie gehen mit einer Segelyacht, dem Kanu oder dem Floß auf Entdeckungsreise. Wem das zu anstrengend ist, der genießt die Landschaft von Bord eines Fahrgastschiffes oder bucht eine Kreuzfahrt durch die Mecklenburgische Seenplatte.

Havel, Mecklenburgische Seenplatte

© freecamper

Im Land der Tausend Seen gibt es überall reizvolle Städtchen und Dörfer, viele davon sind über die Wasserwege erreichbar und haben eine eigene Badestelle. Liebhaber von Architektur und Geschichte können historische Bauwerke und interessante Museen entdecken. Norddeutsche Backsteingotik, liebevoll rekonstruierte Stadtkerne, barocke Parkanlagen und wunderschöne Kirchen laden zum Verweilen ein.
 Ein umfangreiches kulturelles Angebot verschafft Einblicke in die Landeskultur. Die 
Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg, die größte Stadt der Region, bietet eine Vielzahl an kulturellen und sportlichen Veranstaltungen und sehr gute Einkaufsmöglichkeiten.

Restaurants aller Kategorien servieren Schmackhaftes aus der regionalen Küche, zu der Fisch- und Wildgerichte in allen leckeren Variationen gehören. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in luxuriösen Suiten im Schlosshotel, Zimmern mit Seeblick in einer gemütlichen Familienpension, in einer gut ausgestatteten Ferienwohnung oder einer Koje auf dem Hausboot. Campingfreunde können unter mehr als 60 Campingplätzen wählen, die oft direkt am Wasser liegen. Mit dem eigenen Wohnmobil oder Wohnwagen ist sogar ein Urlaub auf dem Wasser möglich, dem Freecamper sei Dank. Mit ihm erleben Camper eine völlig neues Reiseerlebnis.

Recent Related Posts

Ein Gedanke zu „Das Land der Tausend Seen

  1. Ja an der Seenplatte ist es sehr schön. Im Hochsommer geht leider schon langsam die Ruhe auf dem Waser verloren. Es werden von Jahr zu Jahr mehr Charterboote, Hausboote, Wohnwagen auf Pontons, …. Mit der Charterscheinregelung gehts eigentlich ganz gut. Die allermeisten sind auch ohne Bootsführerschein sehr rüchsichtsvoll.

Kommentar verfassen