Magische Gebirgswelten

Warme Bode © by m.prinke

Der Harz, das höchste Mittelgebirge Norddeutschlands, erstreckt sich über Teile der Länder Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Bereits von weitem sichtbar, zieht die magische Gebirgswelt Besucher in ihren Bann. Wertvolle Erze der Region füllten einst die Schatzkammern von Kaisern und Königen.

In mittelalterlichen Fachwerkstädtchen wie Quedlinburg und Wernigerode ist der Glanz des alten Reichtums noch zu bestaunen. Burgen und Schlösser erzählen Geschichten von Königen, Rittern und Edelleuten. Drei Stätten Harzer Kulturschätze wurden von der UNESCO zum Welterbe ernannt: das Erzbergwerk Rammelsberg, die Altstadt von Goslar sowie die Oberharzer Wasserwirtschaft.

Es sind nicht nur die kulturellen Schätze und die mystischen Geschichten von Geistern und Fabelwesen, die den Harz so anziehend machen. Geheimnisvolle Granitklippen, mystische Moore, quirlige Flussläufe sowie die atemberaubende Tier- und Pflanzenwelt inspirierten seit je her Künstler, Literaten wie Heinrich Heine und Musiker. Die vielfältige Naturlandschaft begeistert Wanderer, Mountainbiker und Outdoorbegeisterte, Flüsse und Seen laden zum Baden ein.


Heinrich Heine: Die Harzreise. Sprecher: Meinhard Zanger

Soll es etwas ausgefallener sein, bieten Monsterrollerfahren, der Downhillpark oder eine Klettertour die passende Möglichkeit dem Alltag zu entfliehen. Im Winter sind es Skipisten, Loipen und Rodelhänge, die den besonderen Charme ausmachen. Bei einer Tour mit dem Nationalpark-Ranger zeigt sich vielleicht sogar der in den Harz zurückgekehrte Luchs. Der Harz verspricht Natur, Kultur und Unterhaltung und ist ein magisch schönes Erlebnis für Jung und Alt.

Recent Related Posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.