Die lustigsten Ortsnamen in Deutschland

Leben in Oberhäslich besonders unattraktive oder in Wissen besonders kluge Menschen? Dulden die Bewohner von Darum keine Widerrede? Ob das wirklich so ist, wissen wir nicht. Tatsächlich gibt es in Deutschland Orte, die ganz verschiedene Reaktionen provozieren. Wir sagen Ihnen, wo Sie besonders gut aufgehoben sind und um welche Städte und Gemeinden Sie lieber einen Bogen machen sollten.

Harmonisch und Gefährlich

Heimelig muten Feierabend, Daheim und Zuflucht an. Motzen, Haßleben, Haßloch, Zank, Streitheim, Neuärgerniß, Sorge, Neue Sorge, Elend, Einöde und Ekel erscheinen dagegen nicht besonders einladend.

In Mordberg, Sklavenhaus, Friedhoföd, Leichendorf, Fegefeuer, Gruselsberg, Killer, Todesfelde, Torfmoorhölle und Siehdichum müssen Besucher gar um ihr leibliches Wohl fürchten.

Überirdisch und unterirdisch

Sehr fromm geht es zu in Paradies, Himmel, Himmelpfort, Himmelpforten, Himmelsthür, Wunder, Allerheiligen, Behütgott, Gottesgabe, Gottesgnaden und Seelig.

Mitleid hat man mit den Bewohnern von Krankenhagen, Aua, Husten, Halbhusten, Niesen, Krätze und Warzen. Auch um Kloberg, Pißdorf, Pissen, Pinkler, Pforzheim, Rotzendorf, Dreckburg, Ekel, Eiterbach, Kotzen und Brechen sollten Sie einen weiten Bogen machen.

Was in Sack, Möse, Moese, Busendorf, Busenhaus, Busenberg, Busenbach, Geilenkirchen, Fucking (Österreich), Petting, Sexau, Vögelsen, Fickingen, Fickmühlen, Fickenhof vorm Wald, Rammelburg und Ehbruch den ganzen Tag so getrieben wird, wollen wir lieber nicht wissen.

Witzbolde, Deppen und gefährliche Tiere

Spaßvögel leben in Witzhelden, Witzighausen, Lachendof, Albern, Lachen, Jux und Schabernack; mit den Bewohnern von Deppendorf, Deppenhausen, Dümmer, Affendorf, Affental, Blödesheim möchte man jedoch lieber nicht verglichen werden.

Schwarzer Bär, Schwarzer Kater, Weißer Hund werden nicht nur Tierfreunde begeistern; doch in Hungriger Wolf, Katzenhirn, Ochsenkopf, Schlangenbad, Spinnenhirn und Mückenloch geht die Tierliebe etwas weit.

Kulinarisches und Verbotenes

Kulinarisch geht es zu in Linsengericht, Bodenmais, Brotdorf, Büchsenschinken, Dill, Essig, Faulkäs, Früchte, Kuchen, Möhren, Salat, Salz, Speckbrodi, Knoblauch, Grünkraut, Sülze und Faulebutter.

Wer in Drogen, Trips, Süchteln, Hanffabrik, Hanfgarten oder Haschbach am Remigiusberg Betäubungsmittel en masse erwartet, wird allerdings enttäuscht sein.

Internationales

Internationales Flair atmen Boston, Philadelphia, Kalifornien, Texas, Kamerun, Ägypten, Brasilien, Kanada, Korsika, Grönland, Rußland, Sibirien, Norwegen, Lappland, England, Österreich, Transvaal, Amerika, Afrika, Nordpol, Alte Welt, Übersee – so denkt man zumindest.

Ein etwas ungewöhnliches Verständnis der englischen Sprache hat man in Anschiessing, Anwalting, Berating, Arresting und Freilassing. Ob die Bewohner allesamt Verbrecher, Polizisten und Anwälte sind, ist allerdings nicht bekannt.

Kurioses

Fischen im Allgäu, Wüstenbrand, Brand in der Oberpfalz, Rauch im Holz erklären sich von selbst, was es in Schlatt unter Krähen zu sehen gibt, ist jedoch nicht so ganz klar.

Auch nicht, was Besucher in Dickedämmung, Hackpüffel oder Hirzenhain-Merkenfritz erwartet.

Eine Genugtuung sind dagegen Orte wie Harfe, Baßgeige, Regenmantel, Lederhose, Sommerloch, Abentheuer und Lakaienschäferei – denn da weiß man, was man hat!

Kennen Sie weitere lustige Ortsnamen im In- und Ausland? Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Recent Related Posts

2 Gedanken zu „Die lustigsten Ortsnamen in Deutschland

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.